Unser Engagement bei der DESWOS – seit über 30 Jahren

Selbsthilfe-Projekte für besseres Wohnen und Leben weltweit!

Notleidenden Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika ein menschenwürdiges Zuhause zu verschaffen, ihnen bei der Sicherung ihrer Existenz zu helfen und eine Chance zur Entwicklung zu geben: Das ist der Auftrag der DESWOS (Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V.).

Die Familienheim leistet einen wertvollen Beitrag!

Seit 32 Jahren unterstützen wir die Projekte von DESWOS als Mitglied und Förderer. Über die DESWOS erweitern und bekräftigen wir unser sozial verantwortliches Handeln. Denn mit dem Mitgliedsbeitrag und den Spenden fördern wir die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Menschen in wichtigen Projekten in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Wir helfen mit!

Durch unsere Mitgliedschaft und Spenden …

  • ­    unterstützen wir den Bau von Häusern, Kindergärten, Schulen und Gemeindezentren.
  • ­    ermöglichen Kindern den Schulbesuch und Jugendlichen eine Ausbildung in Handwerksberufen.
  • ­    schaffen Arbeitsplätze und Einkommen durch Kleingewerbe und in der Landwirtschaft.
  • ­    fördern wirtschaftlich und sozial benachteiligte Menschen oder
  • ­    sorgen für sauberes Trinkwasser, verbesserte Hygiene und Gesundheit.

Beispielhafte Projekte der DESWOS

Gemeinsam mit den Projektpartnern und der Unterstützung durch Mitglieder, Förderer und Spender hat die DESWOS im vergangenen Jahr in 21 laufenden Projekten in zehn Ländern menschenwürdigen Wohnraum geschaffen, Siedlungen gefördert oder Bildungsprojekte angestoßen.

Mehr als 3.000 Frauen in Alleppey/Indien, eigentlich Fischerfrauen, wurden in der organischen Landwirtschaft geschult. Heute tragen sie eigenständig zur Ernährung ihrer Familien bei. Gemeinsam mit Schulvätern haben lokale Handwerker eine Grundschule im Dorf Casa Piedra/Nicaragua errichtet.